Klinikum Dortmund stellt neue Webseite vor

Das Klinikum Dortmund hat eine neue Homepage. Unter der bisherigen Adresse www.klinikumdo.de findet...

Neue Kurse der Elternschule im Klinikum Dortmund

Jedes Baby ist anders, deshalb brauchen werdende Eltern eine individuelle Unterstützung. In...

Klinikum Dortmund gründet erstes Leberzentrum der Region

Das Klinikum Dortmund baut seine Stellung als Haus der überregionalen Spitzenmedizin weiter aus und...

Ausgewiesener Spezialist für Bauchfellkrebs verstärkt Chirurgie im ...

Personal-Coup im Klinikum Dortmund: Prof. Dr. Jürgen Zieren (53) hat am 1. Dezember 2017 seine...

„Heimspiel“: BVB-Südtribüne feuert per Video-Projektion junge ...

Gänsehaut im Klinikum: Wenn die komplette Südtribüne des BVB jubelt, wird die eigentliche...

Elterninitiative herzkranker Kinder Dortmund/Unna e.V.

Unsere Gruppe betreut seit November 1989 Familien mit herzkranken Kindern. Wir haben in den ersten Jahren die kinderkardiologische Ambulanz mit unterstütz, und hatten einen aktiven und großen finanziellen Anteil an der Realisierung des ersten Babynotarztwagens in Dortmund. Auch die Renovierung des Spielplatzes an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin wurde vor Jahren von uns mit einem großen Betrag unterstützt.

Wir sind Gründungsmitglied im Bundesverband herzkranker Kinder e.V. mit Sitz in Aachen und seit März 2014 bin ich dort auch gewähltes Vorstandsmitglied. 

In den letzten Jahren haben wir uns auf die psychosoziale Betreuung der Familien mit herzkranken Kindern und Jugendlichen konzentriert. Wir nutzen hier die Möglichkeit, uns einmal im Monat an einem Familiennachmittag mit interessierten Eltern in einem Raum im Gebäude der Krankenpflegeschule/Elternzimmern zu treffen und auszutauschen. Themenschwerpunkte sind die Betreuung der herzkranken Kinder in Kindergarten und Schule, Unterstützung bei der Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen und Schwerbehindertenausweisen oder notwendiger Frühförderung. Mittlerweile unterstützen wir die Jugendlichen auch bei der Berufsfindung. Einmal jährlich führen wir ein Begegnungswochenende mit intensivem Austausch und Freizeitangeboten durch.

Unsere Arbeit finanzieren wir durch einen moderaten Mitgliedsbeitrag und Spenden sowie in geringem Maße durch Fördergelder der Krankenkassen.

Zu Herrn Dr. Windfuhr, Kinderkardiologie, haben wir guten Kontakt. An den Aktivitäten der Klinik, wie dem Sommerfest, nehmen wir regelmäßig teil.