Klinikum Dortmund Nord modernisierte drei komplette Ebenen

Auch die letzte sanierte Station konnte nun in Betrieb genommen werden: Am 13. April 2018 feierte...

Die Magie der Straßenfotografie: Ausstellung von Ralf Scherer ...

Augenblicke auf der Straße einfrieren: Für Ralf Scherer nicht nur ein Zeitvertreib, sondern eine...

Orientierungshilfe für Patienten: Begleitdienst jetzt flächendeckend ...

Vor kurzem haben sie sich noch verabschiedet, jetzt sind sie gerne zurückkehrt: Vier ehemalige...

Neuer Direktor der Anästhesie übernimmt ab 1. April größte Abteilung ...

Die Klinik für Anästhesie und Operative Intensivmedizin ist seit dem 1. April 2018 unter neuer...

Schule für Gesundheitsberufe: Absolventen feiern ihren Abschluss

So sehen Sieger aus. Examensfeier des Kurses KPS 2015/04.

Blutspende Dortmund

Herzlich Willkommen in der Laboratoriumsmedizin Dortmund

Im Fachgebiet Laboratoriumsmedizin wird eine Vielzahl von allgemeinen und speziellen Laboruntersuchungen durchgeführt und befundet. Dazu stehen sehr vielfältige Labormethoden und –geräte zur Verfügung. Bei einem Großteil aller Erkrankungen des Patienten sind die Laboratoriumsuntersuchungen essentiell oder obligate Voraussetzung für die korrekte Diagnosestellung. Auf der Basis dieser Laboruntersuchungen können organspezifische Erkrankungen, wie z. B. Erkrankungen und/oder Behandlungen des  Herzens, des Verdauungstraktes, der Nieren, des Nervensystems oder des Blutes diagnostiziert und kontrolliert werden.

Die Laboratoriumsmedizin versteht sich insofern als zentrale diagnostische Serviceeinrichtung für alle Einsender. In diesem Bereich werden permanent mehr als 200 verschiedene Laborparameter untersucht und befundet.

Welche Labore gibt es in der Laboratoriumsmedizin?

  • Zentrallabor (für klinisch-chemische und immunlogische Untersuchungen)
  • Hämatologie-Labor (für hämatologische Fragestellungen)
  • Hämostaseologie-Labor (für gerinnungstechnische Fragestellungen)
  • Liquorlabor (für neurologische Fragestellungen)
  • Urinlabor (für nephrologische Fragestellungen)
  • Labor für patientennahe Sofortdiagnostik (POCT)