21.03.2018 - 25. Gastroenterologisch-Chirurgisches Kolloquium Dortmund

Ärztliche Fortbildung
Mittwoch, 21. März 2018
17.30–21.00 Uhr


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

zum 25. Gastroenterologisch-Chirurgischen Kolloquium in Dortmund möchten wir Sie herzlich einladen.

 

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa scheinen in ihrer Häufigkeit eher zuzunehmen, die diskutierten Ursachen sind vielfältig. Umso wichtiger ist es, dass in den vergangenen Jahren neue Therapeutika ihren Weg in die Patientenversorgung gefunden haben und dass sich aktuell weitere Therapeutika im Zulassungsverfahren befinden. Dies soll uns Anlass geben, die bestehenden Therapiealgorhythmen zu beleuchten, insbesondere im Hinblick auf den Stellenwert neuer medikamentöser Therapieoptionen. Wir freuen uns, dass wir Herrn Prof. Andreas Lügering, niedergelassener Gastroenterologe in Münster, als Referenten für den gastroenterologischen Hauptvortrag zu diesem Thema gewinnen konnten.

 

Häufig bedarf es bei der Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen einer interdisziplinären gastroenterologisch-chirurgischen Zusammenarbeit. Wie ist der Stellenwert der Chirurgie bei CED? Beeinflussen die neuen Medikamente etablierte Therapiekonzepte? Herr Dr. Eugen Berg, Chefarzt der Klinik für Koloproktologie am Prosper Hospital in Recklinghausen, wird in seinem Vortrag auf Indikationen zur operativen Therapie und OP Techniken bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen eingehen.

 

Wie immer werden die Hauptvorträge ergänzt durch ein Potpourri von Fallberichten aus den Dortmunder Kliniken.

 

Wir hoffen, Sie möglichst zahlreich zu der Veranstaltung vor den Osterferien begrüßen zu können und freuen uns auf eine fruchtbare Diskussion.

 

Dr. H. Berghaus
Dr. S. Rennert
Dr. E. Zehnter

 

Mittwoch, 21. März 2018
17.30–21.00 Uhr

Radisson Blue Hotel
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund

 

Den Flyer finden Sie hier

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Fortbildungen Gastroenterologie, Hämatologie & internistische Onkologie & Endokrinologie