14.05.2018 - Bestseller auf Amazon: Influencer-Fachbuch stellt u.a. die Live-Chats des Klinikums vor

Gerade frisch auf dem Markt und schon bei Amazon auf Platz 1 in der Kategorie PR-Fachbuch: Mit der Publikation „Influencer Relations – Marketing und PR mit digitalen Meinungsführern“ hat der Verlag Springer Gabler spontan den Sprung an die Spitze der bundesweiten Online-Verkaufszahlen geschafft. Die beiden Herausgeber des Buches, Prof. Annika Schach und Timo Lommatzsch, nahmen dabei neben einem E-Commerce-Beispiel der Otto-Group auch einen mehrseitigen Beitrag über die Live-Chats des Klinikums Dortmund als eines von vier best-practise-Beispielen mit auf.


Der Beitrag, den der Leiter der Unternehmenskommunikation des Klinikums, Marc Raschke, für das Buch verfasst hat, beschreibt kompakt das Konzept sowie die Umsetzung jener socialmedia-basierten „Live-Sprechstunde 2.0“, die inzwischen mehrfach national und international preisgekrönt wurde. „2017 entstand in Berlin während eines Fachkongresses der Kontakt zu den Herausgebern, die von unseren Live-Chats total begeistert waren und uns unbedingt in ihrem Buch haben wollten“, erklärt Raschke. „Das ist natürlich eine sehr große Ehre. Noch dazu, weil das Thema Influencer-Marketing derzeit in der Kommunikationsszene absolut en vogue ist und an ein Krankenhaus in solchen Zusammenhängen ja sonst eher weniger gedacht wird.“

 

Standardwerk für Marketing- und PR-Leute

Das Buch ist aufgrund seines Pionier-Charakters schon jetzt ein Standardwerk in der Ausbildung von Marketing- und PR-Leuten, da es sich neben praktischen Beispielen auch sehr ausführlich und fundiert mit der theoretischen Einordnung und Studienlage von Influencer Relations befasst. Es gibt darüber hinaus Tipps für Umsetzung, Auswahl und Evaluation. Auch rechtliche und medienethische Grundlagen werden geschaffen. Influencer Relations meint übrigens die Zusammenarbeit mit reichweitenstarken Bloggern, YouTubern, Instagrammern oder spezialisierten Mikro-Influencern in Marketing und PR. Die Beiträge in dem Buch richten sich an Kommunikations- und Marketingexperten aus Unternehmen oder Agenturen sowie an Studierende der Kommunikationswissenschaften sowie der Public Relations und des Marketings.

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider